Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.2.26.00.txt.html
Zu der Erkenntnis, dass Sprache wichtig ist, gelangte ich erst recht spät. Daher bitte ich um Verständnis, was einige Fehler angeht, und hoffe, dass meine alten Arbeiten trotzdem den einem oder anderen nützen.
Like to be free? ... then: Fight for Freedom

Wechselrichter II


Wechselrichter II


Normalerweise wird     die  Wechselspannung   in   ein   Transformator
eingespeist, welcher diese dann  hochtransformiert auf 230/400V um sie
dann in das  Netz einzuspeisen oder  mit  ``normalen'' Verbrachern TV,
PC, etc. zu verbrachen.

Es gibt allerdings noch andere Methoden:

Man könnte zum  Beispiel   den Minuspol an  die  Mittelanzapfung einer
Spule legen und  mit einem Wechsler  den  Pluspol einmal  an das obere
Ende  der Wicklung und einmal an  das  untere Ende anschließen. An der
Sekundärwicklung     des      Transformators      entsteht  so    eine
Rechteckwchselspannung. Statt des Wechslers könnte man diese Schaltung
natürlich auch mit Transistoren aufbauen.

Eine Weitere  Möglichkeit ist die  Primärwicklung  lediglich zu takten
(also ein und   ausschalten).  Der Kondensator auf der   Sekundärseite
bildet mit der Sekundärwicklung einen Schwingkreis.

Nachteile  dieser  Methoden  sind:  Geringere  Leistung und  unsaubere
Wechselspannung (insbesondere bei Takt-Schaltung).

Möchte  man die erzeugte Wechselspannung ins  Netz  einspeisen, so muß
man einiges beachten.  Unter anderem muß  die Frequenz, Phasenlage und
die Amplitude. Sind  diese Werte  verschieden zu  den Werten  vom Netz
verursacht man   einen Kurzschluß, was  dazu  führt, das man möglicher
weise die Anlage  zerstört  und eher  das Netz belastet  anstatt es zu
speisen. Bei der  Einspeisung in ein  Netz gilt die  Parallelschaltung
von Stromquellen. Dies heißt möglicherweise fließt ein Strom durch den
Verbraucher teilt sich dann auf und fließt durch Stromquelle 1 und 2.

Wechselrichter werden eingesetzt:

* Um den Strom aus Solaranlagen in das Netz einzuspeisen

* Um  in  falle eines  Stromausfalles die Maschinen   mit den in Accus
  gespeicherten   Strom  zu betreiben  (USV Unterbrechungsfreie  Strom
  Versorgung)

* Um eine  Verbraucher  von seiner  Versorgungsspannung Galvanisch  zu
  trennen. Dies kommt bei Netzwerkkarten  im PC zum Einsatz. Dort wird
  das BNC-Netzwerk vom Computer getrennt.

Meistens werden  Wechselrichter in Kombination mit Transformatoren und
Gleichrichtern betrieben. (z.B. Netzwerkkarten)

Anlagen:

Siehe auch:

ACHTUNG: Dieser Test unterliegt der GPL!


Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.2.26.00.txt.html
Creative Commons License
(c) Andreas B. M. Hofmeier
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License