Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.1.25.99.txt.html
Zu der Erkenntnis, dass Sprache wichtig ist, gelangte ich erst recht spät. Daher bitte ich um Verständnis, was einige Fehler angeht, und hoffe, dass meine alten Arbeiten trotzdem den einem oder anderen nützen.
Like to be free? ... then: Fight for Freedom

Gewinderohre und Tempergußfittings


Gewinderohre und Tempergußfittings


Gewinderohre

Gewinderohre werden meistens bei geraden Leitungsstrecken
verwendet. Diese in nahtloser oder geschweißter Ausführung
hergestellten Rohre, sind genormt. Unterschiedliche Oberflächen
ergeben sich für verschiedenen Verwendungszwecke. Verzinnte Rohre
werden zum Beispiel bei Installationszwecken verwendet.

Die Gewinderohre werden in den auf Millimeter umgerechneten Größen der 
veralteten Maßeinheit Zoll gefertigt.

Zur Bezeichnung eines Gewinderohres wird die Nennweite DN in
Millimeter angegeben. Sie ist stets eine Ganze Zahl, entspricht aber
nur ungefähr dem wahren Innendurchmesser des Rohres.

Wenn man ein Rohrleitungssystem aufbaut, sägt man sich die
Gewinderohre auf passende Länge zurecht, schneidet auf beide enden ein 
Whitworth-Rohrgewinde und baut sie dann in das Rohrleitungssystem ein.




Tempergußfittings nach DIN 2950

Fittings sind genormte (nach DIN 2950) Teile, mit denen es ermöglicht
wird Gewinderohre zu Verbinden, die Verlegerichtung zu ändern (T,
Kreuzstücke, Bögen und Winkel) oder Rohrenden zu Verschließen
(Stopfen). Diese sind, wie der Name schon sagt aus Temperguß
hergestellt.

Zu den Fittings-Typen: Die Fittings werden in verschiedene Typen
unterteilt, zum Beispiel in Bogen, Winkel, Doppelnippel, Kreuz usw.
Innerhalb eines Typs unterscheidet man nochmal nach Gewinden: Winkel
mit Innen- und Ausengewinde. Bezeichnung eines Fittings setzt sich
zusammen aus:

Angabe des Typs (z.B. Kreuz)
Angabe der Norm DIN 2950
der Bestellnummer (z.B. 180)
Größe des Fittings (z.B. 1/2Zoll)
gegebendenfalls Angabe der Ausführung (z.B. v für verzinkt)

Fittingsanschlüsse haben entsprechend den Gewinderohres ebenfalls ein
Whitworth-Rohrgewinde. Die Größe der Anschlüsse wird durch die
Nennweite des zugehörigen Gewinderohres bestimmt. Sie wird aber im
Zahlenwert der veralteten Maßeinheit Zoll angegeben.

Anlagen:

Siehe auch:

ACHTUNG: Dieser Test unterliegt der GPL!


Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.1.25.99.txt.html
Creative Commons License
(c) Andreas B. M. Hofmeier
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License