Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.1.09.99.txt.html
Zu der Erkenntnis, dass Sprache wichtig ist, gelangte ich erst recht spät. Daher bitte ich um Verständnis, was einige Fehler angeht, und hoffe, dass meine alten Arbeiten trotzdem den einem oder anderen nützen.
Like to be free? ... then: Fight for Freedom

Schütz


Schütz


Aufgabe

Stecken Sie eine Schaltung mit zwei Schützen:
> Wenn Taster S1 betätigt wird, müssen beide Schütze Loslassen.
> Wenn Taster S2 betätigt wird, zieht Schütz K1 an und hält.
> Wenn Taster S3 betätigt wird, zieht Schütz K2 an und hält.
> Taster-Verriegelung: Wenn beide Taster gleichzeitig gedrückt werden,
  darf nichts passieren
> Schütz-Verriegelung: Es dürfen niemals beide Schütze gleichzeitig
  angezogen sein

Tasterverriegelung

Die Tasterverriegelung bewirkt, dass beim gleichzeitigen betätigen
beider Taster nichts passiert. Dies wird erreicht indem der Schließer
(z.B. S2) des Tasters mit dem Öffner des anderen Tasters (z.B. S3) in
Reihe geschaltet wird. Also muß der jeweils andere Taster losgelassen
sein, um einen Schaltkontakt zu Stande zu bekommen. Ist dies nicht
der Fall unterbricht der Öffner des anderen Schalters den Kontakt.


Schützverriegelung

Die Schützverriegelung bewirkt, dass das Schütz niemals gleichzeitig
anziehen können. Wenn Schütz K1 angezogen ist, kann K2 nicht anziehen,
da der Schaltstrom von einem Öffner von K1 unterbrochen wird. Ein
betätigen von S3 brächte also kein Ergebnis. Man muß zuerst über S1
ausschalten, bevor man mit S3 K2 anziehen lassen kann. Umgekehrt gilt
das Selbe. Sollte nun jemand den Schütz direkt anziehen, durch
direktes betätigen des Schützes, so wird der jeweilig andere Schütz
zum Loslassen veranlaßt. Dies wird dadurch erreicht das der Öffner des
betätigten Schützes dem anderen Schütz die Steuerspannung wegnimmt.


Anwendungsbeispiel

Die Schützen steuern einen Motor. Jedes Schütz steht für eine
Drehrichtung. Aus diesem Grund dürfen niemals beide Schützen
angezogen sein, denn sonnst würde es zu einem Kurtzschluss kommen.

Anlagen:

Siehe auch:

ACHTUNG: Dieser Test unterliegt der GPL!


Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/wb/sw.wb.1.09.99.txt.html
Creative Commons License
(c) Andreas B. M. Hofmeier
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License