Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/bhex.html

Like to be free? ... then: Fight for Freedom

[ Blacky Hex Editor v0.30 (c) Copyright 1998-2003 Andreas Hofmeier ]

    Blacky's Hex Editor

    Dies ist ein einfacher Hexeditor für die Console.

    Copyright (c) Andreas Hofmeier

    This program is free software; you can redistribute it and/or
    modify it under the terms of the GNU General Public License as
    published by the Free Software Foundation; either version 2 of
    the License, or (at your option) any later version.

    This program is distributed in the hope that it will be useful,
    but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of
    MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU
    General Public License for more details.

    You should have received a copy of the GNU General Public License
    along with this program; if not, write to the Free Software
    Foundation, Inc., 675 Mass Ave, Cambridge, MA 02139, USA.



UpDates und andere Blacky-Tools finden Sie auf meiner HomePage.


Der Blacky-Hex-Editor ist ein kleiner, aber feiner, Editor für Dateien
und Block-Devices. Ich habe ihn geschreiben, weil ich keinen
"bedienbaren" gefunden habe.


Manual

Parameter:
	bhex <file> [-ro] [-s <size>]

	Der Hexeditor bekommt als Parameter die Datei oder ein Dev welches er
	Editiren soll.

	-ro  		Öffnet die Datei nur mit Leserechten.

	-s <size>	Giebt die Länge der Datei an. In Bytes. Ist
			notwendig wenn das Programm die Größe von
			Dev's nicht richtig erkennt.

Bedienung:
	Anzeige

	Die Obersten 20 Zeilen sind Hexansicht. Die erste Spalte giebt
	die Position, in Hex, des ersten Bytes in einer Reihe in der
	Datei an. In einer Reihe sind immer 16-Bytes untergebracht. Die
	folgenden 16 Spalten beinhalten das Byte als Hex oder als
	Zeichen ansicht. Dies kann mit "z" umgeschaltet werden. Die
	letzte Spalte Zeigt die Zeichenansicht.

	Die 21. Zeile ist nur als Trennlienie gedacht und hat keine
	bedeutung.

	Die 22. Zeile ist die Statuszeile. Diese Zeile wird auch
	benutzt um Abfragen zu machen.Hihr ist nacheinander
	angegeben:

		- Position in der Datei. (Beginnet bei 0)

		- Gesamtgeröße der Datei minus 1, da on 0 an gezählt
		  wird.

		- Acktuelles Zeichei in Dezimal

		- Wenn Readonly "%%"

		- Dateiname oder Modi wenn modi 1, 2 oder 3 ist.

		- Position in der Datei in Prozent. (Ungenau!)

	In den Zeilen 23 und 24, also die Untersten ist eine
	Kurtzhilfe oder Spitzielle Informationen. In der untersten
	Zeile wird angegeben wenn etwas gemacht wird (z.B: "Suchen
	..."). Beim Markieren wird die 23. Zeile genutzt um
	anzugeben Wieviel markiert ist.


	modi

	Der Hexeditor hat mehrere modi:
		0: Nur ansehen.
		1: Eingabe mod. Zum Diereckten eingeben von Zeiche
		   (z.B. A, 1) die dann in die Datei geschrieben
		   werden.
		2: HEX - Eingabe mod. Hihr können Zeichen als
		   Hex-Dezimal eingegeben werden.
		3: Dez. - Eingabe mod. Hihr können Zeichen als
		   Dezimal eingegeben werden.
	Die modi werden mit "i" oder "INS" umgeschaltet. Es wird
	in der Statuszeile angezeigt, wenn Sie sich in einem dir
	drei volgenden modi befinden: 1, 2, 3.


Tips:
1.	Scrolen sieht Schwerer aus als es ist. Mit ENTER, also der
	Funktion Goto können Sie gut Scrollen: Wenn Sie eine Zahl
	angeben Springt der Cursor zu dieser Stelle in der Datei. (Von
	Null Beginnend) Setzen Sie vor die Zahl ein "+" etwa "+500" so
	wird die Aktuelle Position in der Datei um 500Bytes
	erhöht. Bei z.B. "+-500" wird die Position um 500
	runtergerchnet. Sie können auch Hex-Werte angeben, indem sie
	"0x" vor die Zahl setzen. z.B. "+-0x15a9" Oder der Wert in
	Prozent, von der Gesamtgröße, angeben: "+-10%"

2.	Unter einem xTerminal können Sie die Höhe des Fensters
	Verändern, dadurch bringen Sie mehrauf eine
	Bildschirmseite. Verändern der Breite ist nicht Sinnvoll! Das
	Programm reagiert nicht Darauf.

3.	Bei defekten Disketten ist es Sinnvoll, die Diskette zuerst
	auf die Platte zu kopieren, bevor Sie mit bhex rangehen! Für
	eine 1,44MB (also 1440KBytes, also 1440 * 1024 Bytes) im ersten
	Diskettenlaufwerk:
	$ bcp /dev/fd0 /tmp/floppyimage $[1440*1024]
	$ bhex /tmp/floppyimage
	Sie können auch versuchen die Datei wieder zurück zu kopieren,
	aber bitte auf eine heile Diskette
	$ cp /tmp/floppyimage /dev/fd0
	oder Sie können die Datei auf der Festplatte Mounten, wie eine
	Diskette:
	$ mount /tmp/floppyimage /mnt -o loop
	Meistens können die Daten dann wieder gelesen Werden!

Download now (bhex.zip)

Siehe auch:

ACHTUNG: Dieses Programm, bzw. dieser Test unterliegt der GPL!


Pages by Andreas Hofmeier
An-H
eMail Impressum/Note
http[s]://www.abmh.de/bhex.html
Creative Commons License
(c) Andreas B. M. Hofmeier
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Germany License